PostgreSQl DB-Sicherung

Previous Topic Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
3 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

PostgreSQl DB-Sicherung

WPGIS

Hallo Liste,

 

ich möchte mit pg_dump.exe meine Mapbender-Systemdatenbank in PostgreSQl regelmäßig per Batchscript sichern.

Die Batchdatei funktioniert auch einwandfrei, nur habe ich es noch nicht hinbekommen, dass das Passwort des Datenbanknutzers aus der pgpass.conf übernommen wird. Bisher sieht das bei mir so aus:

 

Batchdatei:

c:\Programme\PostgreSQL\9.6\bin\pg_dump.exe -U postgres -Fc -f C:\DB-Backups\PostgreSQL\backup_mapbender3.backup mapbender3

 

pgpass.conf (C:\Users\administrator.WIPFLERPLAN\AppData\postgresql):

*:5432:mapbender3:<User>:<Passwort>

 

Wenn ich die Batch-Datei ausführe, muss ich das Passwort immer noch manuell eintippen.

 

Hat jemand eine Idee?

 

Viele Grüße,

Markus


_______________________________________________
Mapbender_users mailing list
[hidden email]
https://lists.osgeo.org/mailman/listinfo/mapbender_users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: PostgreSQl DB-Sicherung

Konrad, Olaf (Kreis Lippe)

Hallo Markus,

 

in deiner Batch Datei vor den PGSQL statements den Eintrag:

SET PGPASSWORD=<password>

 

setzen. <password> ist dann dein Password für den DB Zugriff. Dann sollte es klappen.

 

 

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

 

Olaf Konrad 

Kreis Lippe
Der Landrat
Fachgebiet Geoinformation/Geodatenmanagement
Felix-Fechenbach-Str. 
5
32756 Detmold
fon  05231 62-747
fax  05231 630111106
[hidden email]  
www.kreis-lippe.de  
geo.kreislippe.de

  Signatur_geoinfo

 

 

 

Von: Mapbender_users [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Markus Lütke Brintrup
Gesendet: Freitag, 9. Februar 2018 10:22
An: [hidden email]
Betreff: [Mapbender-users] PostgreSQl DB-Sicherung

 

Hallo Liste,

 

ich möchte mit pg_dump.exe meine Mapbender-Systemdatenbank in PostgreSQl regelmäßig per Batchscript sichern.

Die Batchdatei funktioniert auch einwandfrei, nur habe ich es noch nicht hinbekommen, dass das Passwort des Datenbanknutzers aus der pgpass.conf übernommen wird. Bisher sieht das bei mir so aus:

 

Batchdatei:

c:\Programme\PostgreSQL\9.6\bin\pg_dump.exe -U postgres -Fc -f C:\DB-Backups\PostgreSQL\backup_mapbender3.backup mapbender3

 

pgpass.conf (C:\Users\administrator.WIPFLERPLAN\AppData\postgresql):

*:5432:mapbender3:<User>:<Passwort>

 

Wenn ich die Batch-Datei ausführe, muss ich das Passwort immer noch manuell eintippen.

 

Hat jemand eine Idee?

 

Viele Grüße,

Markus


_______________________________________________
Mapbender_users mailing list
[hidden email]
https://lists.osgeo.org/mailman/listinfo/mapbender_users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: PostgreSQl DB-Sicherung

Günter
In reply to this post by WPGIS

Hallo Markus, hallo Olaf,

 

@Olaf:  Danke - so einfach kann es gehen?!  Hat auch bei mir funktioniert und selbst auf das „--no-password“ (siehe unten) kann wohl verzichtet werden.

 

Trotzdem hier mein wesentlich umständlicherer Weg:

 

c:\Programme\PostgreSQL\9.6\bin\pg_dump.exe --file "D:\\Daten\\....\\Sav_DB_%Date%_%Random%" --host "99.99.99.99" --port "5432" --username "postgres" --no-password --verbose --format=c --blobs "db_name"

 

Ich bin kein Datenbank Spezialist und beschäftige mich damit viel zu wenig aber mit etwas googlen funktioniert das.

Die Optionen habe ich weitgehend aus dem pgAdmin4 (4.2.1) übernommen.

 

Entscheidend ist dann die Option –no-password   (never prompt for password)

https://www.postgresql.org/docs/9.6/static/app-pgdump.html

 

Dazu muss aber die Datei  c:\user\???\AppData\Roaming\postgresql\pgpass.conf  vorhanden sein.

https://www.postgresql.org/docs/current/static/libpq-connect.html#LIBPQ-CONNECT-PASSFILE

 

Mit dem Inhalt:

hostname:port:database:username:password

(für database funktioniert auch ein „*“)

(siehe https://www.postgresql.org/docs/current/static/libpq-pgpass.html )

Da können dann auch mehrere Einträge enthalten sein.

 

Bei mir funktioniert es. Das in eine Batchdatei und dann werde ich es noch über die „Aufgabenplanung“ im Windows zeitgesteuert laufen lassen.

http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip2500/onlinefaq.php?h=tip2548.htm

 

Viel Erfolg und Grüße

 

Gruß

 

Günter

 

 

Von: Mapbender_users [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von Markus Lütke Brintrup
Gesendet: Freitag, 9. Februar 2018 10:22
An: [hidden email]
Betreff: [Mapbender-users] PostgreSQl DB-Sicherung

 

Hallo Liste,

 

ich möchte mit pg_dump.exe meine Mapbender-Systemdatenbank in PostgreSQl regelmäßig per Batchscript sichern.

Die Batchdatei funktioniert auch einwandfrei, nur habe ich es noch nicht hinbekommen, dass das Passwort des Datenbanknutzers aus der pgpass.conf übernommen wird. Bisher sieht das bei mir so aus:

 

Batchdatei:

c:\Programme\PostgreSQL\9.6\bin\pg_dump.exe -U postgres -Fc -f C:\DB-Backups\PostgreSQL\backup_mapbender3.backup mapbender3

 

pgpass.conf (C:\Users\administrator.WIPFLERPLAN\AppData\postgresql):

*:5432:mapbender3:<User>:<Passwort>

 

Wenn ich die Batch-Datei ausführe, muss ich das Passwort immer noch manuell eintippen.

 

Hat jemand eine Idee?

 

Viele Grüße,

Markus


_______________________________________________
Mapbender_users mailing list
[hidden email]
https://lists.osgeo.org/mailman/listinfo/mapbender_users