[FOSSGIS-Talk] (kein Betreff)

classic Classic list List threaded Threaded
4 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

[FOSSGIS-Talk] (kein Betreff)

RAST.Lachendorf@t-online.de
Meine Erfahrungen mit GIS stammen von ArcView3.1. Nun versuche ich "im
Unruhestand" für mein Naturschutz-Hobby QGis zu nutzen. Erstes Problem: wie
kann ich alte, georeferenzierte Grundkarten so nahtlos aneinander docken,
dass die "weißen Keile" zwischen den einzelnen Kartenblättern (ohne
topografische Information) mit topografischen Informationen ausgefüllt
werden. Unter ArcView3.1 ging das problemlos. Vielen Dank schon jetzt für
den Basis-Tipp.
 
Reinhard
 

--
....................................................................
FOSSGIS 2017, Die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Passau!
22.-25. März 2017 an der Universität Passau
https://fossgis-konferenz.de/2017/

FOSSGIS e.V., der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] (kein Betreff)

Andreas Neumann-4
Hallo Reinhard,

Wie hast du denn das Problem in Arc-View 3.1 gelöst? Vielleicht gibt uns
das eine Idee wie es in QGIS auch gelöst werden könnte? Du meintest -
das ginge in ArcVIew problemlos. Dann könntest du sicher problemlos
erklären welche Funktion in ArcView dafür verwendet wurde?

Eine Möglichkeit wäre die Farbe "weiss" (255,255,255,255) auf
transparent zu stellen in den einzelnen Rasterdateien. Das würde aber
sämtliche weissen Pixel transparent machen - auch innerhalb des Karte
selber. Weiss nicht ob das ev. unerwünscht ist?

Die aufwendigere Variante wäre die einzelnen Rasterlayer zu Clippen auf
den wirklich gewünscht-sichtbaren Kartenausschnitt, aber das ist mehr
Aufwand - man müsste Polygone digitalisieren und dann die Raster clippen
- also geclippte Kopien davon erstellen.

Am Schluss könnte man alle Karten in eine grosse Raster-Datei übernehmen
oder einen Rasterkartenkatalog erstellen.

Grüsse,

Andreas


On 06.03.2017 19:10, [hidden email] wrote:

> Meine Erfahrungen mit GIS stammen von ArcView3.1. Nun versuche ich "im
> Unruhestand" für mein Naturschutz-Hobby QGis zu nutzen. Erstes Problem: wie
> kann ich alte, georeferenzierte Grundkarten so nahtlos aneinander docken,
> dass die "weißen Keile" zwischen den einzelnen Kartenblättern (ohne
> topografische Information) mit topografischen Informationen ausgefüllt
> werden. Unter ArcView3.1 ging das problemlos. Vielen Dank schon jetzt für
> den Basis-Tipp.
>  
> Reinhard
>  
> 
> --
> ....................................................................
> FOSSGIS 2017, Die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
> OpenStreetMap in Passau!
> 22.-25. März 2017 an der Universität Passau
> https://fossgis-konferenz.de/2017/
>
> FOSSGIS e.V., der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
> GIS-Bereich und Freier Geodaten!
> https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV
>
> ____________________________________________________________________
> FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
> [hidden email]
> https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste

--
....................................................................
FOSSGIS 2017, Die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Passau!
22.-25. März 2017 an der Universität Passau
https://fossgis-konferenz.de/2017/

FOSSGIS e.V., der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Spam-Level: LOW ; (kein Betreff)

Michael Paulmann
In reply to this post by RAST.Lachendorf@t-online.de
Hallo Reinhard,

Kein Problem. Einfach das "Weiss" in den Layereigenschaften auf transparent stellen und schon klappts.

Gruß

Paulest

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: FOSSGIS-Talk-Liste [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von [hidden email]
Gesendet: Montag, 6. März 2017 19:11
An: fossgis-talk-liste
Betreff: Spam-Level: LOW ;[FOSSGIS-Talk] (kein Betreff)

Meine Erfahrungen mit GIS stammen von ArcView3.1. Nun versuche ich "im Unruhestand" für mein Naturschutz-Hobby QGis zu nutzen. Erstes Problem: wie kann ich alte, georeferenzierte Grundkarten so nahtlos aneinander docken, dass die "weißen Keile" zwischen den einzelnen Kartenblättern (ohne topografische Information) mit topografischen Informationen ausgefüllt werden. Unter ArcView3.1 ging das problemlos. Vielen Dank schon jetzt für den Basis-Tipp.
 
Reinhard
 

--
....................................................................
FOSSGIS 2017, Die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und OpenStreetMap in Passau!
22.-25. März 2017 an der Universität Passau https://fossgis-konferenz.de/2017/

FOSSGIS e.V., der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
--
....................................................................
FOSSGIS 2017, Die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Passau!
22.-25. März 2017 an der Universität Passau
https://fossgis-konferenz.de/2017/

FOSSGIS e.V., der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] (kein Betreff)

Jäger, Frank (KRZ)
In reply to this post by RAST.Lachendorf@t-online.de
Hallo Reinhard,

>  ... kann ich alte, georeferenzierte Grundkarten  ...

Um heraus zu finden wieso "weisse Keile" entstehen, müsste man mehr Details über diese Karten wissen.
Normalerweise passen Raster-Kacheln immer nahtlos zusammen.
Sind die etwa mit einem ueberfluessigen Rand gescannt worden?
Oder passt das Koordinatensystem der Georeferenzierung nicht?

Die Frage, die sich mir zunaechst aufdraengt ist aber: Warum sollen "alte" Karten verwendet werden.
Wenn es sich nur im Grundkarten fuer den Hintergrund handelt, ohne eigene Ergaenzungen, dann waere es auch moeglich einen entsprechenden Dienst (WMS) des Bundeslandes zu verwenden. Der stellt "aktuelle" Grundkarten oder topographische Karten zur Verfuegung, ohne dass man sich mit Raster-Kacheln rumplagen muss.

Man kann sich dann auf die eigenen Daten im Vordergrund konzentrieren.

Frank


> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: FOSSGIS-Talk-Liste [mailto:[hidden email]] Im
> Auftrag von [hidden email]
> Gesendet: Montag, 6. März 2017 19:11
> An: fossgis-talk-liste
> Betreff: [FOSSGIS-Talk] (kein Betreff)
>
> Meine Erfahrungen mit GIS stammen von ArcView3.1. Nun versuche ich "im
> Unruhestand" f r mein Naturschutz-Hobby QGis zu nutzen. Erstes Problem: wie
> kann ich alte, georeferenzierte Grundkarten so nahtlos aneinander docken,
> dass die "wei en Keile" zwischen den einzelnen Kartenbl ttern (ohne
> topografische Information) mit topografischen Informationen ausgef llt
> werden. Unter ArcView3.1 ging das problemlos. Vielen Dank schon jetzt f r den
> Basis-Tipp.
>
> Reinhard

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : smime.p7s
Dateityp    : application/pkcs7-signature
Dateigröße  : 4264 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://lists.fossgis.de/pipermail/fossgis-talk-liste/attachments/20170307/150acfe3/attachment.bin>
--
....................................................................
FOSSGIS 2017, Die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Passau!
22.-25. März 2017 an der Universität Passau
https://fossgis-konferenz.de/2017/

FOSSGIS e.V., der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste