[FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

classic Classic list List threaded Threaded
28 messages Options
12
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

[FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christoph Hormann

Hallo,

ich wollte gerade meinen Vortrag für die FOSSGIS-Konferenz nächstes Jahr
einreichen und habe festgestellt, dass diese mal im Gegensatz zu früher
(so weit ich mich erinnere - man korrigiere mich, wenn ich da falsch
liege) eine Zustimmung erforderlich ist zu:

"Ich stelle meinen Konferenzbeitrag unter der Lizenz CC BY 4.0 zur
Verfügung. Der Konferenzbeitrag umfasst die Kurzbeschreibung des
Beitrags, den Aufsatz im Konferenzband, die Vortragsfolien sowie die
Videoaufzeichnung und Liveübertragung des Vortrags."

Für die Informationen aus dem Einreichungs-Formular, die ja auch ins
Programmheft und auf die Webseite müssen und dabei ggf. redaktionell
bearbeitet werden, halte ich das für legitim und nachvollziehbar.  Für
den Vortrag selbst jedoch nicht.

Wir sind ein Verein zur Förderung Freier Software und Freier Geodaten,
was aber meiner Meinung nach nicht rechtfertigt, für persönliche
kommunikative Inhalte wie einen Vortrag eine Lizenzierung unter CC-BY
zu fordern.  Diese Mailing-Liste erfordert bei Anmeldung ja auch nicht,
dass man seine Mails unter CC-BY zur freien Verwendung lizenziert.  Die
Integrität der eigenen persönlichen Äußerungen ist für eine
funktionierende Kommunikation essentiell und es ist heikel, wenn man
von Leuten fordert, dass sie das Urheberrecht als Mittel, diese
Integrität sicherzustellen, aufgeben.

Wenn eine einheitliche Lizenz für die Vorträge gewünscht ist, dann
hielte ich nur ein CC-BY-ND für moralisch vertretbar, wodurch die
Vortragenden ihr Recht auf eine unveränderte Wiedergabe der Inhalte
nicht aufgeben müssten.  Die allgemeinen gesetzlichen Regelungen zum
Zitatrecht usw. bleiben davon sowieso unberührt.  Ich denke das täte
dem Ziel, die Inhalte der Konferenz einem möglichst breitem Publikum
zugänglich zu machen keinen Abbruch.

Für mich persönlich ist das jetzt kein Drama - ich werd den Vortrag
trotzdem einreichen.  Aber ich hielte es dennoch für gut, das zu
ändern, sowohl aus grundsätzlichen moralischen Überlegugen heraus als
auch weil uns dies möglicherweise auch tatsächlich interessanter
Vortrags-Einreichungen beraubt.

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Michael Reichert
Hallo Christoph,

Am 07.11.18 um 17:01 schrieb Christoph Hormann:

> ich wollte gerade meinen Vortrag für die FOSSGIS-Konferenz nächstes Jahr
> einreichen und habe festgestellt, dass diese mal im Gegensatz zu früher
> (so weit ich mich erinnere - man korrigiere mich, wenn ich da falsch
> liege) eine Zustimmung erforderlich ist zu:
>
> "Ich stelle meinen Konferenzbeitrag unter der Lizenz CC BY 4.0 zur
> Verfügung. Der Konferenzbeitrag umfasst die Kurzbeschreibung des
> Beitrags, den Aufsatz im Konferenzband, die Vortragsfolien sowie die
> Videoaufzeichnung und Liveübertragung des Vortrags."
>
> Für die Informationen aus dem Einreichungs-Formular, die ja auch ins
> Programmheft und auf die Webseite müssen und dabei ggf. redaktionell
> bearbeitet werden, halte ich das für legitim und nachvollziehbar.  Für
> den Vortrag selbst jedoch nicht.

Im Unterschied zu den Vorjahren holen wir uns die urheberrechtliche
Einwilligung schon beim Call for Papers und nicht erst im Hörsaal.

Die Videos und Folien veröffentlichen wir bislang schon unter CC-BY.

Beispiel:
https://av.tib.eu/media/30564

Viele Grüße

Michael


--
Per E-Mail kommuniziere ich bevorzugt GPG-verschlüsselt. (Mailinglisten
ausgenommen)
I prefer GPG encryption of emails. (does not apply on mailing lists)

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 819 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.fossgis.de/pipermail/fossgis-talk-liste/attachments/20181107/51aa767e/attachment.sig>
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christoph Hormann
On Wednesday 07 November 2018, Michael Reichert wrote:
>
> Im Unterschied zu den Vorjahren holen wir uns die urheberrechtliche
> Einwilligung schon beim Call for Papers und nicht erst im Hörsaal.

Enthielt die Einwilligung auch eine Lizenz zur Nutzung und Verbreitung
unter CC-BY?

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christian Willmes
In reply to this post by Christoph Hormann
Hallo,

sorry, eigentlich halte ich mich bei so etwas eher zurück, da ich an der
Konferenz dieses mal auch gar nicht teilnehme. Aber diese Mail finde ich
schon merkwürdig.

1. Wird durch CC Lizenzen keine Integrität von irgendjemanden
beschnitten. Auch nicht bei CC0.

2. Das Thema mit Moral in Zusammenhang zu stellen halte ich für groben
Unfug. Wir machen hier doch nicht Religion oder so? Es geht ganz einfach
darum ob die Beiträge mit offener Lizenz veröffentlicht werden oder nicht.

Gruß
Christian

Am 07.11.18 um 17:01 schrieb Christoph Hormann:

> Hallo,
>
> ich wollte gerade meinen Vortrag für die FOSSGIS-Konferenz nächstes Jahr
> einreichen und habe festgestellt, dass diese mal im Gegensatz zu früher
> (so weit ich mich erinnere - man korrigiere mich, wenn ich da falsch
> liege) eine Zustimmung erforderlich ist zu:
>
> "Ich stelle meinen Konferenzbeitrag unter der Lizenz CC BY 4.0 zur
> Verfügung. Der Konferenzbeitrag umfasst die Kurzbeschreibung des
> Beitrags, den Aufsatz im Konferenzband, die Vortragsfolien sowie die
> Videoaufzeichnung und Liveübertragung des Vortrags."
>
> Für die Informationen aus dem Einreichungs-Formular, die ja auch ins
> Programmheft und auf die Webseite müssen und dabei ggf. redaktionell
> bearbeitet werden, halte ich das für legitim und nachvollziehbar.  Für
> den Vortrag selbst jedoch nicht.
>
> Wir sind ein Verein zur Förderung Freier Software und Freier Geodaten,
> was aber meiner Meinung nach nicht rechtfertigt, für persönliche
> kommunikative Inhalte wie einen Vortrag eine Lizenzierung unter CC-BY
> zu fordern.  Diese Mailing-Liste erfordert bei Anmeldung ja auch nicht,
> dass man seine Mails unter CC-BY zur freien Verwendung lizenziert.  Die
> Integrität der eigenen persönlichen Äußerungen ist für eine
> funktionierende Kommunikation essentiell und es ist heikel, wenn man
> von Leuten fordert, dass sie das Urheberrecht als Mittel, diese
> Integrität sicherzustellen, aufgeben.
>
> Wenn eine einheitliche Lizenz für die Vorträge gewünscht ist, dann
> hielte ich nur ein CC-BY-ND für moralisch vertretbar, wodurch die
> Vortragenden ihr Recht auf eine unveränderte Wiedergabe der Inhalte
> nicht aufgeben müssten.  Die allgemeinen gesetzlichen Regelungen zum
> Zitatrecht usw. bleiben davon sowieso unberührt.  Ich denke das täte
> dem Ziel, die Inhalte der Konferenz einem möglichst breitem Publikum
> zugänglich zu machen keinen Abbruch.
>
> Für mich persönlich ist das jetzt kein Drama - ich werd den Vortrag
> trotzdem einreichen.  Aber ich hielte es dennoch für gut, das zu
> ändern, sowohl aus grundsätzlichen moralischen Überlegugen heraus als
> auch weil uns dies möglicherweise auch tatsächlich interessanter
> Vortrags-Einreichungen beraubt.
>
--
Dr. Christian Willmes
AG GIS & Fernerkundung      | GIS & RS Group
Geographisches Institut     | Institute of Geography
Universität zu Köln         | University of Cologne
Tel.: +49 (0)221 470 6234
http://www.geographie.uni-koeln.de/14126.html
http://www.sfb806.de
http://crc806db.uni-koeln.de
http://publons.com/a/1316706/
http://orcid.org/0000-0002-5566-6542

--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christoph Hormann
On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
>
> 1. Wird durch CC Lizenzen keine Integrität von irgendjemanden
> beschnitten. Auch nicht bei CC0.
>
> 2. Das Thema mit Moral in Zusammenhang zu stellen halte ich für
> groben Unfug. Wir machen hier doch nicht Religion oder so? Es geht
> ganz einfach darum ob die Beiträge mit offener Lizenz veröffentlicht
> werden oder nicht.

Mir scheint, dass Du hier mein Argument nicht ganz verstanden hast, aber
in jedem Fall steht es Dir natürlich frei, das anders zu sehen.  Kein
Grund deshalb von grobem Unfug zu sprechen.

Ein paar konkrete Punkte, die vielleicht helfen können, meinen
Standpunkt nachzuvollziehen:

* Ich sprach von Integrität der Kommunikation, was etwas anderes ist als
die Integrität von Personen.  Wie schon angedeutet ist es für das
funktionieren von menschlicher Kommunikation essentiell dass unter den
Teilnehmern ein Konsens darüber herrscht, wer was gesagt hat.  Eine
fehlerhafte oder verzerrte Wiedergabe der Kommunikationsinhalte, welche
dies gefährden kann, wird im Normalfall unter anderem durch das
Urheberrecht unterbunden (durch das Änderungsverbot auch dort wo das
Urheberrecht durch Schrankenregelungen eingeschränkt ist).   Wenn man
jetzt per CC-BY-Lizenz die veränderte Wiedergabe dediziert und
uneingeschränkt erlaubt, verzichtet man auf dieses Mittel, die
Integrität der Kommunikation sicherzustellen.

* Moral hat nichts mit Religion zu tun.

* Ich halte die Frage nach der moralischen Rechtfertigung, von
Vortragenden verpflichtend eine Lizenzierung ihrer Inhalte unter CC-BY
zu fordern, für ein angemessenes Thema der Diskussion hier.  Dass man
dazu unterschiedliche Meinungen haben kann ist selbstverständlich.  
Aber einfach erst einmal einige begründete Meinungen zu hören wäre doch
gar nicht schlecht.

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Frederik Ramm
In reply to this post by Christian Willmes
Hi,

On 08.11.2018 14:04, Christian Willmes wrote:
> 1. Wird durch CC Lizenzen keine Integrität von irgendjemanden
> beschnitten. Auch nicht bei CC0.

Die Lizenz macht das nicht, aber sie lässt zu, dass es jemand macht. Ein
unter CC-BY oder CC0 stehendes Vortragsvideo könnte "lustig" verfremdet
und weiterpubliziert werden, ohne dass der im Bild zu sehende Vortagende
dagegen mit den Mitteln der Urheberrechts vorgehen kann.

Daher hat Christoph das "CC-BY-ND" ins Spiel gebracht, das zwar eine
freie Weiterverbreitung des Videos, nicht aber seine "Zweckentfremdung"
dulden würde.

> 2. Das Thema mit Moral in Zusammenhang zu stellen halte ich für groben
> Unfug. Wir machen hier doch nicht Religion oder so? Es geht ganz einfach
> darum ob die Beiträge mit offener Lizenz veröffentlicht werden oder nicht.

Darum kann man aber durchaus Glaubenskriege führen ;)

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Martin Koppenhoefer
In reply to this post by Christoph Hormann


sent from a phone

> On 8. Nov 2018, at 16:25, Christoph Hormann <[hidden email]> wrote:
>
> Aber einfach erst einmal einige begründete Meinungen zu hören wäre doch
> gar nicht schlecht.


wie ist das denn bei der cc-by-nd mit Ausschnitten? Ist man da dann gezwungen, alles anzusehen bzw. nur vollständig zu verbreiten? Beschneidet das evtl. die Präsentationsmöglichkeiten, dürfte man da z.B. keine tags anhängen in einem Videoportal, weil das Ergänzungen wären? Den Titel nur vollständig anzeigen, selbst wenn er ellenlang ist? Oder ist es nicht so extrem gemeint?

Gruß, Martin
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christian Willmes
In reply to this post by Christoph Hormann
Ja ok, Entschuldigung, "grober Unfug" nehme ich zurück.

Das heißt aber nicht, dass ich es für richtig halte hier Moral ins Spiel
zu bringen.

Zum Punkt "Integrität": Jemandem Aussagen im Mund umzudrehen oder zu
verfälschen, so dass es ggf. negativ auf den Ursprung zurückfällt ist
illegal, auch wenn der Autor das Ausgangsmedium unter CC0 veröffentlicht
hat.

Aus meiner Sicht sind beide Argumente unsachlich in Punkto offene Lizenz
oder nicht, da sie vom eigentlichen Sinn/Grund einer offenen Lizenz
ablenken.

Aber gut, das ist halt auch ein Stück weit Ansichtssache, dachte nur
dass in einem Verein zur Förderung Freier Software (und Daten) soetwas
ggf. eher offener als geschlossener gehandhabt werden sollte?

Viele Grüße,
Christian

Am 08.11.18 um 16:25 schrieb Christoph Hormann:

> On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
>> 1. Wird durch CC Lizenzen keine Integrität von irgendjemanden
>> beschnitten. Auch nicht bei CC0.
>>
>> 2. Das Thema mit Moral in Zusammenhang zu stellen halte ich für
>> groben Unfug. Wir machen hier doch nicht Religion oder so? Es geht
>> ganz einfach darum ob die Beiträge mit offener Lizenz veröffentlicht
>> werden oder nicht.
> Mir scheint, dass Du hier mein Argument nicht ganz verstanden hast, aber
> in jedem Fall steht es Dir natürlich frei, das anders zu sehen.  Kein
> Grund deshalb von grobem Unfug zu sprechen.
>
> Ein paar konkrete Punkte, die vielleicht helfen können, meinen
> Standpunkt nachzuvollziehen:
>
> * Ich sprach von Integrität der Kommunikation, was etwas anderes ist als
> die Integrität von Personen.  Wie schon angedeutet ist es für das
> funktionieren von menschlicher Kommunikation essentiell dass unter den
> Teilnehmern ein Konsens darüber herrscht, wer was gesagt hat.  Eine
> fehlerhafte oder verzerrte Wiedergabe der Kommunikationsinhalte, welche
> dies gefährden kann, wird im Normalfall unter anderem durch das
> Urheberrecht unterbunden (durch das Änderungsverbot auch dort wo das
> Urheberrecht durch Schrankenregelungen eingeschränkt ist).   Wenn man
> jetzt per CC-BY-Lizenz die veränderte Wiedergabe dediziert und
> uneingeschränkt erlaubt, verzichtet man auf dieses Mittel, die
> Integrität der Kommunikation sicherzustellen.
>
> * Moral hat nichts mit Religion zu tun.
>
> * Ich halte die Frage nach der moralischen Rechtfertigung, von
> Vortragenden verpflichtend eine Lizenzierung ihrer Inhalte unter CC-BY
> zu fordern, für ein angemessenes Thema der Diskussion hier.  Dass man
> dazu unterschiedliche Meinungen haben kann ist selbstverständlich.
> Aber einfach erst einmal einige begründete Meinungen zu hören wäre doch
> gar nicht schlecht.
>
--
Dr. Christian Willmes
AG GIS & Fernerkundung      | GIS & RS Group
Geographisches Institut     | Institute of Geography
Universität zu Köln         | University of Cologne
Tel.: +49 (0)221 470 6234
http://www.geographie.uni-koeln.de/14126.html
http://www.sfb806.de
http://crc806db.uni-koeln.de
http://publons.com/a/1316706/
http://orcid.org/0000-0002-5566-6542

--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christoph Hormann
In reply to this post by Martin Koppenhoefer
On Thursday 08 November 2018, Martin Koppenhoefer wrote:
>
> wie ist das denn bei der cc-by-nd mit Ausschnitten? Ist man da dann
> gezwungen, alles anzusehen bzw. nur vollständig zu verbreiten?
> Beschneidet das evtl. die Präsentationsmöglichkeiten, dürfte man da
> z.B. keine tags anhängen in einem Videoportal, weil das Ergänzungen
> wären? Den Titel nur vollständig anzeigen, selbst wenn er ellenlang
> ist? Oder ist es nicht so extrem gemeint?

Hier muss man zwischen den Dingen unterscheiden, die die Lizenz explizit
erlaubt (und die eine andere Lizenz somit explizit verbieten kann) und
denen, die aufgrund der Gesetzeslage grundsätzlich immer erlaubt sind -
durch die bereits erwähnten Schranken des Urheberrechtes oder weil das
Werk selbst garnicht berührt ist.

Grundsätzlich ist mit CC-BY-ND alles das auch erlaubt, was mit einem
ohne jede allgemeine Lizenz-Einräumung veröffentlichten Werk auch geht
(zum Beispiel einer Fernsehsendung).

Wenn wir von den Präsentations-Dateien der Vorträge reden dann kann man
wohl ganz klar sagen, dass die isolierte Verbreitung von Einzelfolien
oder Ausschnitten von solchen von der CC-BY-ND nicht explizit erlaubt
würde, also nur zulässig wäre wenn durch das Zitatrecht oder von
anderen Schranken-Regelungen des Urheberrechts abgedeckt (was von den
Umständen abhängt).

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christoph Hormann
In reply to this post by Christian Willmes
On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
>
> Zum Punkt "Integrität": Jemandem Aussagen im Mund umzudrehen oder zu
> verfälschen, so dass es ggf. negativ auf den Ursprung zurückfällt ist
> illegal, auch wenn der Autor das Ausgangsmedium unter CC0
> veröffentlicht hat.

Ich sehe hier keine rechtliche Grundlage für ein 'illegal' so lange
nicht ein Verleumdungs/Beleidigungs-Tatbestand erfüllt ist (was eine
recht hohe Hürde darstellt).

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christian Willmes
Ja genau, wo ist dann das Problem? Also was möchtest du explizit
verhindern, wenn du eine nicht-offene Lizenz vergibst?

Grüße,
Christian

Am 08.11.18 um 18:34 schrieb Christoph Hormann:
> On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
>> Zum Punkt "Integrität": Jemandem Aussagen im Mund umzudrehen oder zu
>> verfälschen, so dass es ggf. negativ auf den Ursprung zurückfällt ist
>> illegal, auch wenn der Autor das Ausgangsmedium unter CC0
>> veröffentlicht hat.
> Ich sehe hier keine rechtliche Grundlage für ein 'illegal' so lange
> nicht ein Verleumdungs/Beleidigungs-Tatbestand erfüllt ist (was eine
> recht hohe Hürde darstellt).
>
--
Christian Willmes
AG GIS & Fernerkundung      | GIS & RS Group
Geographisches Institut     | Institute of Geography
Universität zu Köln         | University of Cologne
Tel.: +49 (0)221 470 6234
http://www.geographie.uni-koeln.de/14126.html
http://www.sfb806.de
http://crc806db.uni-koeln.de
http://orcid.org/0000-0002-5566-6542

--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

christro

Liebe Freunde der Freiheit,

ich find es ein bißchen übertrieben, die CC BY-ND als nicht frei zu
bezeichnen. Aber ich mach mal einen Vorschlag zur Güte: wie wär es mit
der CC BY-SA 4.0. Die ist das Pendant zur GPL 3.0 und sichert somit das
ShareAlike-Prinzip, auf das zumindest ich ungern verzichten würde.

Viele Grüße aus München

Christian



On 08.11.18 19:34, Christian Willmes wrote:

> Ja genau, wo ist dann das Problem? Also was möchtest du explizit
> verhindern, wenn du eine nicht-offene Lizenz vergibst?
>
> Grüße,
> Christian
>
> Am 08.11.18 um 18:34 schrieb Christoph Hormann:
>> On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
>>> Zum Punkt "Integrität": Jemandem Aussagen im Mund umzudrehen oder zu
>>> verfälschen, so dass es ggf. negativ auf den Ursprung zurückfällt ist
>>> illegal, auch wenn der Autor das Ausgangsmedium unter CC0
>>> veröffentlicht hat.
>> Ich sehe hier keine rechtliche Grundlage für ein 'illegal' so lange
>> nicht ein Verleumdungs/Beleidigungs-Tatbestand erfüllt ist (was eine
>> recht hohe Hürde darstellt).
>>
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christoph Hormann
In reply to this post by Christian Willmes
On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
> Ja genau, wo ist dann das Problem? Also was möchtest du explizit
> verhindern, wenn du eine nicht-offene Lizenz vergibst?

Mir scheint wir reden hier schon wieder völlig aneinander vorbei.

1. Ich möchte nicht eine nicht-offene Lizenz vergeben, ich spreche mich
dagegen aus, die Lizenzierung des Vortrages unter CC-BY durch den
Vortragenden zu einer Bedingung für die Einreichung zu machen.

2. Wenn Du mir zustimmst (mit "Ja genau") dass mit CC0 (oder auch CC-BY)
alles was kein Beleidigungs-Delikt o.ä. darstellt erlaubt ist dann
entkräftest Du damit dein eigenes Argument, dass verfälschende
Veränderungen (oder wie Frederik es ausdrückt: Zweckentfremdung)
sowieso illegal wären.

Nebenbei:  Es wäre auch gar nicht schlecht einfach mal zu sehen, ob es
andere Konferenzen gibt, wo die Lizenzierung unter CC-BY (oder
vergleichbar) Einreichungs-Voraussetzung oder Voraussetzung für die
Annahme eines Vortrages ist.

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christian Willmes
Entschuldigung.

Was genau ist "Verfälschung", oder noch besser "Zweckentfremdung" in
diesem Kontext?

Wenn kein klares Argument vorgebracht wird, sondern irgendwelche
Vermutungen (und schonmal Entschuldigung dafür) "Ängste", ist das halt
kein Argument.

Jedenfalls denke ich, dass eine Konferenz, die "Free" und "Open" im
Namen hat, sich selbst disqualifiziert, wenn sie ihren Content unter
nicht freien Lizenzen veröffentlicht.

Beste Grüße,
Christian

Am 08.11.18 um 20:22 schrieb Christoph Hormann:

> On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
>> Ja genau, wo ist dann das Problem? Also was möchtest du explizit
>> verhindern, wenn du eine nicht-offene Lizenz vergibst?
> Mir scheint wir reden hier schon wieder völlig aneinander vorbei.
>
> 1. Ich möchte nicht eine nicht-offene Lizenz vergeben, ich spreche mich
> dagegen aus, die Lizenzierung des Vortrages unter CC-BY durch den
> Vortragenden zu einer Bedingung für die Einreichung zu machen.
>
> 2. Wenn Du mir zustimmst (mit "Ja genau") dass mit CC0 (oder auch CC-BY)
> alles was kein Beleidigungs-Delikt o.ä. darstellt erlaubt ist dann
> entkräftest Du damit dein eigenes Argument, dass verfälschende
> Veränderungen (oder wie Frederik es ausdrückt: Zweckentfremdung)
> sowieso illegal wären.
>
> Nebenbei:  Es wäre auch gar nicht schlecht einfach mal zu sehen, ob es
> andere Konferenzen gibt, wo die Lizenzierung unter CC-BY (oder
> vergleichbar) Einreichungs-Voraussetzung oder Voraussetzung für die
> Annahme eines Vortrages ist.
>
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christoph Hormann
On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
>
> Was genau ist "Verfälschung", oder noch besser "Zweckentfremdung" in
> diesem Kontext?

Ein Konferenzvortrag ist die Kommunikation der Ideen und Vorstellungen
des Vortragenden gegenüber seinem Publikum.  Eine Verwendung zu anderen
Zwecken ist eine Zweckentfremdung.  Diese ist in gewissem Rahmen
explizit durch das Gesetz erlaubt - so zum Beipiel in der
Presse-Berichterstattung über das Ereignis und im Rahmen der kritischen
wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Inhalt.

Nicht abgedeckt davon sind jedoch Dinge wie

* die Verwendung von Ausschnitten in einer Form, welche nicht den
Anforderungen an ein Zitat genügt (insbesondere natürlich inhaltliche
Veränderungen).  Zum Beipiel die Verwendung von Illustrationen oder
Text-Inhalten aus einem Vortrag in einem Werk zu einem anderen Thema
ohne dass dessen Autor einen Bezug zu dem Vortrag herstellt und sich
kritisch mit diesem auseinandersetzt.
* Veränderungen, welche die kommunizierten Ideen und Aussagen
modifizieren ohne dass dies mit einer erkennbaren künstlerischen
Absicht (wie Parodie) geschieht - so zum Beipiel wenn jemand durch das
Entfernen von Teilen den Vortrag in seiner Gesamt-Wirkung an die
eigenen Vorstellungen anpasst.  Denkbar wäre zum Beipiel ein Vortrag,
in dem verschiedene Software-Produkte getestet und bewertet werden und
der Hersteller eines dieser Produkte schneidet kritische Bemerkungen zu
seinem Produkt aus dem Vortrag heraus und verbreitet den so veränderten
Vortrag zur Werbung für sein Produkt.
* oder auch nur ganz einfach die isolierte Verbreitung eines
Ausschnitts, welcher beim Betrachter in Isolation einen vollkommen
anderen Eindruck bewirkt als der Gesamt-Vortrag.

> Jedenfalls denke ich, dass eine Konferenz, die "Free" und "Open" im
> Namen hat, sich selbst disqualifiziert, wenn sie ihren Content unter
> nicht freien Lizenzen veröffentlicht.

Wenn nach wie vor kein einziges anderes Beispiel von einer Konferenz
vorliegt, wo dies auch Einreichungs-Voraussetzung ist, überzeugt das
nicht wirklich.

Und noch mal:  Es geht hier nicht um 'Content' (was auch immer man
darunter versteht), es geht hier um die Inhalte von individueller
Kommunikation.  Das mit den Gegenständen des FOSSGIS (Freie Software
und offene Geodaten) in einen Topf zu werfen ist wie ich erläutert habe
nicht angemessen.

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christian Willmes
Meine Güte. ;-)

Wenn jemand Dinge die sich nicht gehören mit der Aufzeichnung deines
Vortages macht, ist das ein Fall für das BGB oder was halt im Einzelfall
betroffen ist.

All das kannst du nicht durch Urheberrecht verhindern.

Viele Grüße,

Christian


Am 08.11.18 um 22:43 schrieb Christoph Hormann:

> On Thursday 08 November 2018, Christian Willmes wrote:
>> Was genau ist "Verfälschung", oder noch besser "Zweckentfremdung" in
>> diesem Kontext?
> Ein Konferenzvortrag ist die Kommunikation der Ideen und Vorstellungen
> des Vortragenden gegenüber seinem Publikum.  Eine Verwendung zu anderen
> Zwecken ist eine Zweckentfremdung.  Diese ist in gewissem Rahmen
> explizit durch das Gesetz erlaubt - so zum Beipiel in der
> Presse-Berichterstattung über das Ereignis und im Rahmen der kritischen
> wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Inhalt.
>
> Nicht abgedeckt davon sind jedoch Dinge wie
>
> * die Verwendung von Ausschnitten in einer Form, welche nicht den
> Anforderungen an ein Zitat genügt (insbesondere natürlich inhaltliche
> Veränderungen).  Zum Beipiel die Verwendung von Illustrationen oder
> Text-Inhalten aus einem Vortrag in einem Werk zu einem anderen Thema
> ohne dass dessen Autor einen Bezug zu dem Vortrag herstellt und sich
> kritisch mit diesem auseinandersetzt.
> * Veränderungen, welche die kommunizierten Ideen und Aussagen
> modifizieren ohne dass dies mit einer erkennbaren künstlerischen
> Absicht (wie Parodie) geschieht - so zum Beipiel wenn jemand durch das
> Entfernen von Teilen den Vortrag in seiner Gesamt-Wirkung an die
> eigenen Vorstellungen anpasst.  Denkbar wäre zum Beipiel ein Vortrag,
> in dem verschiedene Software-Produkte getestet und bewertet werden und
> der Hersteller eines dieser Produkte schneidet kritische Bemerkungen zu
> seinem Produkt aus dem Vortrag heraus und verbreitet den so veränderten
> Vortrag zur Werbung für sein Produkt.
> * oder auch nur ganz einfach die isolierte Verbreitung eines
> Ausschnitts, welcher beim Betrachter in Isolation einen vollkommen
> anderen Eindruck bewirkt als der Gesamt-Vortrag.
>
>> Jedenfalls denke ich, dass eine Konferenz, die "Free" und "Open" im
>> Namen hat, sich selbst disqualifiziert, wenn sie ihren Content unter
>> nicht freien Lizenzen veröffentlicht.
> Wenn nach wie vor kein einziges anderes Beispiel von einer Konferenz
> vorliegt, wo dies auch Einreichungs-Voraussetzung ist, überzeugt das
> nicht wirklich.
>
> Und noch mal:  Es geht hier nicht um 'Content' (was auch immer man
> darunter versteht), es geht hier um die Inhalte von individueller
> Kommunikation.  Das mit den Gegenständen des FOSSGIS (Freie Software
> und offene Geodaten) in einen Topf zu werfen ist wie ich erläutert habe
> nicht angemessen.
>
--
Christian Willmes
AG GIS & Fernerkundung      | GIS & RS Group
Geographisches Institut     | Institute of Geography
Universität zu Köln         | University of Cologne
Tel.: +49 (0)221 470 6234
http://www.geographie.uni-koeln.de/14126.html
http://www.sfb806.de
http://crc806db.uni-koeln.de
http://orcid.org/0000-0002-5566-6542

--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Johannes Kröger
In reply to this post by Christoph Hormann
Moin zusammen,

ich will auch doch noch mal meinen Senf dazu geben.

Erstmal: Jede CC-Lizenz ist eine "freie" Lizenz. Bei Medien steht der
Begriff für etwas anderes als bei freier Software.

CC-BY ermöglicht es anderen, die vom Vortragenden erarbeiteten Inhalte
kommerziell zu verwerten, ohne mehr als einen Nachweis des Urhebers
anzugeben. D.h. jemand könnte die hart erarbeiteten Workshopinhalte von
jemandem nehmen, weiterentwickeln und verkaufen, ohne dass die
Änderungen der Gemeinschaft zu Gute kommen. Das finde ich sehr schlecht.

-NC allerdings könnte zu Problemen für den FOSSGIS-Verein führen, was
Weiterveröffentlichungen der Konferenzinhalte angeht, das wäre schade.
Andererseits könnte hier einfach eine extra Klausel exklusiv für den
Verein abgezeichnet werden, die das erlaubt. Ich halte eine
kommerzielle Nutzung (z.B. die Weiterentwicklung und Vermarktung von
Workshopinhalten) für eine gute Sache, solange die Gemeinnützigkeit der
Weiterentwicklung eingehalten wird.

-SA könnte dies sicher stellen.

-ND würde den Urhebern Sicherheit geben, wenn sie nicht möchten, dass
ihre erarbeiteten Inhalte von anderen substantiell verändert werden.
Grundlegender Schnitt, Formatveränderung, u.ä. sind selbstverständlich
möglich! Hier muss ich sagen, es kommt drauf an. Wenn ich einen super
tollen Vortrag zu einem eigenen (meinem) Thema erarbeite, will ich
nicht unbedingt, dass jemand anders meine Inhalte nehmen kann und damit
weiterarbeitet (über die sowieso(!) möglichen Wege hinaus). Erarbeite
ich andererseits einen Workshop, um freie Software zu promoten, dann
will ich das vielleicht schon.

Wir sprechen hier im Kontext von einem kleinsten gemeinsamen Nenner für
Konferenzinhalte im FOSS-Bereich. Die Inhalte sollen verbreitet werden
können. Das ist doch die Hauptintention oder?

Also, -BY ist selbstverständlich. -SA meiner Meinung nach auch (sonst
könnte es direkt CC0 sein), damit es nicht weniger frei werden kann.

-ND ist Streitthema und sollte daher eher Default sein, da es den
Urheber erstmal "schützt".

-NC hab ich keine größere Meinung zu, außer dass ohne -NC ein -SA sein
MUSS.

Abgesehen von der Lizenz für alle, kann doch jeder Urheber ohnehin
seine Inhalte selbst unter jeglicher Lizenz veröffentlichen. Der eine
mag es gemeinfrei, der andere (ggf. auch Arbeitgeber) besteht auf "du
darfst es verbreiten und sonst nichts).

So, das mal frei von der Seele weg. Ich lese ^ nicht nochmal gegen, ich
hoffe es ergibt Sinn und ist schlüssig.

Meine Empfehlung: CC BY-SA für Workshops, CC-BY-ND für Vorträge.

Viele Grüße, Hannes


On Wed, 7 Nov 2018 17:01:20 +0100
Christoph Hormann <[hidden email]> wrote:

> Hallo,
>
> ich wollte gerade meinen Vortrag für die FOSSGIS-Konferenz nächstes
> Jahr einreichen und habe festgestellt, dass diese mal im Gegensatz zu
> früher (so weit ich mich erinnere - man korrigiere mich, wenn ich da
> falsch liege) eine Zustimmung erforderlich ist zu:
>
> "Ich stelle meinen Konferenzbeitrag unter der Lizenz CC BY 4.0 zur
> Verfügung. Der Konferenzbeitrag umfasst die Kurzbeschreibung des
> Beitrags, den Aufsatz im Konferenzband, die Vortragsfolien sowie die
> Videoaufzeichnung und Liveübertragung des Vortrags."
>
> Für die Informationen aus dem Einreichungs-Formular, die ja auch ins
> Programmheft und auf die Webseite müssen und dabei ggf. redaktionell
> bearbeitet werden, halte ich das für legitim und nachvollziehbar.
> Für den Vortrag selbst jedoch nicht.
>
> Wir sind ein Verein zur Förderung Freier Software und Freier
> Geodaten, was aber meiner Meinung nach nicht rechtfertigt, für
> persönliche kommunikative Inhalte wie einen Vortrag eine Lizenzierung
> unter CC-BY zu fordern.  Diese Mailing-Liste erfordert bei Anmeldung
> ja auch nicht, dass man seine Mails unter CC-BY zur freien Verwendung
> lizenziert.  Die Integrität der eigenen persönlichen Äußerungen ist
> für eine funktionierende Kommunikation essentiell und es ist heikel,
> wenn man von Leuten fordert, dass sie das Urheberrecht als Mittel,
> diese Integrität sicherzustellen, aufgeben.
>
> Wenn eine einheitliche Lizenz für die Vorträge gewünscht ist, dann
> hielte ich nur ein CC-BY-ND für moralisch vertretbar, wodurch die
> Vortragenden ihr Recht auf eine unveränderte Wiedergabe der Inhalte
> nicht aufgeben müssten.  Die allgemeinen gesetzlichen Regelungen zum
> Zitatrecht usw. bleiben davon sowieso unberührt.  Ich denke das täte
> dem Ziel, die Inhalte der Konferenz einem möglichst breitem Publikum
> zugänglich zu machen keinen Abbruch.
>
> Für mich persönlich ist das jetzt kein Drama - ich werd den Vortrag
> trotzdem einreichen.  Aber ich hielte es dennoch für gut, das zu
> ändern, sowohl aus grundsätzlichen moralischen Überlegugen heraus als
> auch weil uns dies möglicherweise auch tatsächlich interessanter
> Vortrags-Einreichungen beraubt.
>



--
M.Sc. Johannes Kröger
HafenCity Universität Hamburg
Lab for Geoinformatics and Geovisualization (g2lab)
Überseeallee 16, 20457 Hamburg
[hidden email] (please use PGP: F6454B3B)
+49 (0)40 42827-5303
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 488 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.fossgis.de/pipermail/fossgis-talk-liste/attachments/20181109/78fb407b/attachment.sig>
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Christian Willmes
Aus meiner Sicht stellt sich eigentlich nur die folgende Frage:

"Möchte ich ermöglichen, dass dritte mein Werk (unkompliziert)
weiterverwenden können?".

Wenn das mit ja beantwortet wird, so ist eine offene Lizenz zu wählen.
Wenn das mit nein beantwortet wird, so sollte man keinen Vortrag auf
einer öffentlichen Konferenz halten, bzw. zumindest gar nicht erst
aufzeichnen lassen.

(Wobei hier für mich nicht wirklich klar ist ob es sich um da das Werk
des FOSSGIS oder des Vortragenden handelt, der von FOSSGIS Mitwirkenden
bei einem öffentlichen Auftritt gefilmt wird?)

Zu denken, dass man die Aufzeichnung eines Vortrages auf einer
öffentlichen Veranstaltung, die übrigens von dritten als Service
angeboten, durchgeführt (und aufgezeichnet) wird, vermarkten (bzw.
monetarisieren) zu wollen/können, bzw. das verhindern zu wollen, ist aus
meiner Sicht absurd.

Dieses Argument, dass andere ja meine harte Arbeit zu Geld machen
könnten, und das dies dann schlecht ist, ist mir auch wirklich
unverständlich, und aus meiner Sicht diametral gegenüber dem
Grundgedanken von freier und offener Software/Daten/Wissen. Die Idee ist
es, Hürden zur Weiterverwendung von Inhalten (engl. Content) abzubauen
und nicht aufzubauen. Daten oder Wissen kann man keinem im Materiellen
Sinn weg nehmen, du wirst nicht ärmer wenn sich dritte deine Daten
kopieren. Alle schlimmen Dinge die durch Datenmissbrauch passieren
können, wie Verunglimpfungen, Privatsphäreverletzungen, Überwachung etc.
stehen auf einem anderen Blatt, hier geht es nicht um Urheberrecht. Wenn
man hier Befürchtungen hat, sollte man möglichst Datensparsam sein und
keine öffentlichen Vorträge halten, dieses Problem hat nur sehr sehr
wenig mit offenen Lizenzen zu tun.

Und eigentlich sollte man sich doch freuen, wenn dritte seine
Inhalte/Werke interessant und nützlich finden und dieses Interesse im
besten Fall zu neuen Ideen und Anwendungen führen könnten?

Gruß,
Christian

Am 09.11.18 um 10:51 schrieb Johannes Kröger:

> Moin zusammen,
>
> ich will auch doch noch mal meinen Senf dazu geben.
>
> Erstmal: Jede CC-Lizenz ist eine "freie" Lizenz. Bei Medien steht der
> Begriff für etwas anderes als bei freier Software.
>
> CC-BY ermöglicht es anderen, die vom Vortragenden erarbeiteten Inhalte
> kommerziell zu verwerten, ohne mehr als einen Nachweis des Urhebers
> anzugeben. D.h. jemand könnte die hart erarbeiteten Workshopinhalte von
> jemandem nehmen, weiterentwickeln und verkaufen, ohne dass die
> Änderungen der Gemeinschaft zu Gute kommen. Das finde ich sehr schlecht.
>
> -NC allerdings könnte zu Problemen für den FOSSGIS-Verein führen, was
> Weiterveröffentlichungen der Konferenzinhalte angeht, das wäre schade.
> Andererseits könnte hier einfach eine extra Klausel exklusiv für den
> Verein abgezeichnet werden, die das erlaubt. Ich halte eine
> kommerzielle Nutzung (z.B. die Weiterentwicklung und Vermarktung von
> Workshopinhalten) für eine gute Sache, solange die Gemeinnützigkeit der
> Weiterentwicklung eingehalten wird.
>
> -SA könnte dies sicher stellen.
>
> -ND würde den Urhebern Sicherheit geben, wenn sie nicht möchten, dass
> ihre erarbeiteten Inhalte von anderen substantiell verändert werden.
> Grundlegender Schnitt, Formatveränderung, u.ä. sind selbstverständlich
> möglich! Hier muss ich sagen, es kommt drauf an. Wenn ich einen super
> tollen Vortrag zu einem eigenen (meinem) Thema erarbeite, will ich
> nicht unbedingt, dass jemand anders meine Inhalte nehmen kann und damit
> weiterarbeitet (über die sowieso(!) möglichen Wege hinaus). Erarbeite
> ich andererseits einen Workshop, um freie Software zu promoten, dann
> will ich das vielleicht schon.
>
> Wir sprechen hier im Kontext von einem kleinsten gemeinsamen Nenner für
> Konferenzinhalte im FOSS-Bereich. Die Inhalte sollen verbreitet werden
> können. Das ist doch die Hauptintention oder?
>
> Also, -BY ist selbstverständlich. -SA meiner Meinung nach auch (sonst
> könnte es direkt CC0 sein), damit es nicht weniger frei werden kann.
>
> -ND ist Streitthema und sollte daher eher Default sein, da es den
> Urheber erstmal "schützt".
>
> -NC hab ich keine größere Meinung zu, außer dass ohne -NC ein -SA sein
> MUSS.
>
> Abgesehen von der Lizenz für alle, kann doch jeder Urheber ohnehin
> seine Inhalte selbst unter jeglicher Lizenz veröffentlichen. Der eine
> mag es gemeinfrei, der andere (ggf. auch Arbeitgeber) besteht auf "du
> darfst es verbreiten und sonst nichts).
>
> So, das mal frei von der Seele weg. Ich lese ^ nicht nochmal gegen, ich
> hoffe es ergibt Sinn und ist schlüssig.
>
> Meine Empfehlung: CC BY-SA für Workshops, CC-BY-ND für Vorträge.
>
> Viele Grüße, Hannes
>
>
> On Wed, 7 Nov 2018 17:01:20 +0100
> Christoph Hormann <[hidden email]> wrote:
>
>> Hallo,
>>
>> ich wollte gerade meinen Vortrag für die FOSSGIS-Konferenz nächstes
>> Jahr einreichen und habe festgestellt, dass diese mal im Gegensatz zu
>> früher (so weit ich mich erinnere - man korrigiere mich, wenn ich da
>> falsch liege) eine Zustimmung erforderlich ist zu:
>>
>> "Ich stelle meinen Konferenzbeitrag unter der Lizenz CC BY 4.0 zur
>> Verfügung. Der Konferenzbeitrag umfasst die Kurzbeschreibung des
>> Beitrags, den Aufsatz im Konferenzband, die Vortragsfolien sowie die
>> Videoaufzeichnung und Liveübertragung des Vortrags."
>>
>> Für die Informationen aus dem Einreichungs-Formular, die ja auch ins
>> Programmheft und auf die Webseite müssen und dabei ggf. redaktionell
>> bearbeitet werden, halte ich das für legitim und nachvollziehbar.
>> Für den Vortrag selbst jedoch nicht.
>>
>> Wir sind ein Verein zur Förderung Freier Software und Freier
>> Geodaten, was aber meiner Meinung nach nicht rechtfertigt, für
>> persönliche kommunikative Inhalte wie einen Vortrag eine Lizenzierung
>> unter CC-BY zu fordern.  Diese Mailing-Liste erfordert bei Anmeldung
>> ja auch nicht, dass man seine Mails unter CC-BY zur freien Verwendung
>> lizenziert.  Die Integrität der eigenen persönlichen Äußerungen ist
>> für eine funktionierende Kommunikation essentiell und es ist heikel,
>> wenn man von Leuten fordert, dass sie das Urheberrecht als Mittel,
>> diese Integrität sicherzustellen, aufgeben.
>>
>> Wenn eine einheitliche Lizenz für die Vorträge gewünscht ist, dann
>> hielte ich nur ein CC-BY-ND für moralisch vertretbar, wodurch die
>> Vortragenden ihr Recht auf eine unveränderte Wiedergabe der Inhalte
>> nicht aufgeben müssten.  Die allgemeinen gesetzlichen Regelungen zum
>> Zitatrecht usw. bleiben davon sowieso unberührt.  Ich denke das täte
>> dem Ziel, die Inhalte der Konferenz einem möglichst breitem Publikum
>> zugänglich zu machen keinen Abbruch.
>>
>> Für mich persönlich ist das jetzt kein Drama - ich werd den Vortrag
>> trotzdem einreichen.  Aber ich hielte es dennoch für gut, das zu
>> ändern, sowohl aus grundsätzlichen moralischen Überlegugen heraus als
>> auch weil uns dies möglicherweise auch tatsächlich interessanter
>> Vortrags-Einreichungen beraubt.
>>
>
>
--
Dr. Christian Willmes
AG GIS & Fernerkundung      | GIS & RS Group
Geographisches Institut     | Institute of Geography
Universität zu Köln         | University of Cologne
Tel.: +49 (0)221 470 6234
http://www.geographie.uni-koeln.de/14126.html
http://www.sfb806.de
http://crc806db.uni-koeln.de
http://publons.com/a/1316706/
http://orcid.org/0000-0002-5566-6542

--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Johannes Kröger
Auf dem Niveau diskutiere ich nicht.

Aber als kleinen Denkanstoß: Das GNU-Projekt verwendet BY-ND für ihre
Aufzeichnungen: https://audio-video.gnu.org/

On Fri, 9 Nov 2018 11:41:28 +0100
Christian Willmes <[hidden email]> wrote:

> Aus meiner Sicht stellt sich eigentlich nur die folgende Frage:
>
> "Möchte ich ermöglichen, dass dritte mein Werk (unkompliziert)
> weiterverwenden können?".
>
> Wenn das mit ja beantwortet wird, so ist eine offene Lizenz zu
> wählen. Wenn das mit nein beantwortet wird, so sollte man keinen
> Vortrag auf einer öffentlichen Konferenz halten, bzw. zumindest gar
> nicht erst aufzeichnen lassen.
>
> (Wobei hier für mich nicht wirklich klar ist ob es sich um da das
> Werk des FOSSGIS oder des Vortragenden handelt, der von FOSSGIS
> Mitwirkenden bei einem öffentlichen Auftritt gefilmt wird?)
>
> Zu denken, dass man die Aufzeichnung eines Vortrages auf einer
> öffentlichen Veranstaltung, die übrigens von dritten als Service
> angeboten, durchgeführt (und aufgezeichnet) wird, vermarkten (bzw.
> monetarisieren) zu wollen/können, bzw. das verhindern zu wollen, ist
> aus meiner Sicht absurd.
>
> Dieses Argument, dass andere ja meine harte Arbeit zu Geld machen
> könnten, und das dies dann schlecht ist, ist mir auch wirklich
> unverständlich, und aus meiner Sicht diametral gegenüber dem
> Grundgedanken von freier und offener Software/Daten/Wissen. Die Idee
> ist es, Hürden zur Weiterverwendung von Inhalten (engl. Content)
> abzubauen und nicht aufzubauen. Daten oder Wissen kann man keinem im
> Materiellen Sinn weg nehmen, du wirst nicht ärmer wenn sich dritte
> deine Daten kopieren. Alle schlimmen Dinge die durch Datenmissbrauch
> passieren können, wie Verunglimpfungen, Privatsphäreverletzungen,
> Überwachung etc. stehen auf einem anderen Blatt, hier geht es nicht
> um Urheberrecht. Wenn man hier Befürchtungen hat, sollte man
> möglichst Datensparsam sein und keine öffentlichen Vorträge halten,
> dieses Problem hat nur sehr sehr wenig mit offenen Lizenzen zu tun.
>
> Und eigentlich sollte man sich doch freuen, wenn dritte seine
> Inhalte/Werke interessant und nützlich finden und dieses Interesse im
> besten Fall zu neuen Ideen und Anwendungen führen könnten?
>
> Gruß,
> Christian
>
> Am 09.11.18 um 10:51 schrieb Johannes Kröger:
> > Moin zusammen,
> >
> > ich will auch doch noch mal meinen Senf dazu geben.
> >
> > Erstmal: Jede CC-Lizenz ist eine "freie" Lizenz. Bei Medien steht
> > der Begriff für etwas anderes als bei freier Software.
> >
> > CC-BY ermöglicht es anderen, die vom Vortragenden erarbeiteten
> > Inhalte kommerziell zu verwerten, ohne mehr als einen Nachweis des
> > Urhebers anzugeben. D.h. jemand könnte die hart erarbeiteten
> > Workshopinhalte von jemandem nehmen, weiterentwickeln und
> > verkaufen, ohne dass die Änderungen der Gemeinschaft zu Gute
> > kommen. Das finde ich sehr schlecht.
> >
> > -NC allerdings könnte zu Problemen für den FOSSGIS-Verein führen,
> > was Weiterveröffentlichungen der Konferenzinhalte angeht, das wäre
> > schade. Andererseits könnte hier einfach eine extra Klausel
> > exklusiv für den Verein abgezeichnet werden, die das erlaubt. Ich
> > halte eine kommerzielle Nutzung (z.B. die Weiterentwicklung und
> > Vermarktung von Workshopinhalten) für eine gute Sache, solange die
> > Gemeinnützigkeit der Weiterentwicklung eingehalten wird.
> >
> > -SA könnte dies sicher stellen.
> >
> > -ND würde den Urhebern Sicherheit geben, wenn sie nicht möchten,
> > dass ihre erarbeiteten Inhalte von anderen substantiell verändert
> > werden. Grundlegender Schnitt, Formatveränderung, u.ä. sind
> > selbstverständlich möglich! Hier muss ich sagen, es kommt drauf an.
> > Wenn ich einen super tollen Vortrag zu einem eigenen (meinem) Thema
> > erarbeite, will ich nicht unbedingt, dass jemand anders meine
> > Inhalte nehmen kann und damit weiterarbeitet (über die sowieso(!)
> > möglichen Wege hinaus). Erarbeite ich andererseits einen Workshop,
> > um freie Software zu promoten, dann will ich das vielleicht schon.
> >
> > Wir sprechen hier im Kontext von einem kleinsten gemeinsamen Nenner
> > für Konferenzinhalte im FOSS-Bereich. Die Inhalte sollen verbreitet
> > werden können. Das ist doch die Hauptintention oder?
> >
> > Also, -BY ist selbstverständlich. -SA meiner Meinung nach auch
> > (sonst könnte es direkt CC0 sein), damit es nicht weniger frei
> > werden kann.
> >
> > -ND ist Streitthema und sollte daher eher Default sein, da es den
> > Urheber erstmal "schützt".
> >
> > -NC hab ich keine größere Meinung zu, außer dass ohne -NC ein -SA
> > sein MUSS.
> >
> > Abgesehen von der Lizenz für alle, kann doch jeder Urheber ohnehin
> > seine Inhalte selbst unter jeglicher Lizenz veröffentlichen. Der
> > eine mag es gemeinfrei, der andere (ggf. auch Arbeitgeber) besteht
> > auf "du darfst es verbreiten und sonst nichts).
> >
> > So, das mal frei von der Seele weg. Ich lese ^ nicht nochmal gegen,
> > ich hoffe es ergibt Sinn und ist schlüssig.
> >
> > Meine Empfehlung: CC BY-SA für Workshops, CC-BY-ND für Vorträge.
> >
> > Viele Grüße, Hannes
> >
> >
> > On Wed, 7 Nov 2018 17:01:20 +0100
> > Christoph Hormann <[hidden email]> wrote:
> >  
> >> Hallo,
> >>
> >> ich wollte gerade meinen Vortrag für die FOSSGIS-Konferenz nächstes
> >> Jahr einreichen und habe festgestellt, dass diese mal im Gegensatz
> >> zu früher (so weit ich mich erinnere - man korrigiere mich, wenn
> >> ich da falsch liege) eine Zustimmung erforderlich ist zu:
> >>
> >> "Ich stelle meinen Konferenzbeitrag unter der Lizenz CC BY 4.0 zur
> >> Verfügung. Der Konferenzbeitrag umfasst die Kurzbeschreibung des
> >> Beitrags, den Aufsatz im Konferenzband, die Vortragsfolien sowie
> >> die Videoaufzeichnung und Liveübertragung des Vortrags."
> >>
> >> Für die Informationen aus dem Einreichungs-Formular, die ja auch
> >> ins Programmheft und auf die Webseite müssen und dabei ggf.
> >> redaktionell bearbeitet werden, halte ich das für legitim und
> >> nachvollziehbar. Für den Vortrag selbst jedoch nicht.
> >>
> >> Wir sind ein Verein zur Förderung Freier Software und Freier
> >> Geodaten, was aber meiner Meinung nach nicht rechtfertigt, für
> >> persönliche kommunikative Inhalte wie einen Vortrag eine
> >> Lizenzierung unter CC-BY zu fordern.  Diese Mailing-Liste
> >> erfordert bei Anmeldung ja auch nicht, dass man seine Mails unter
> >> CC-BY zur freien Verwendung lizenziert.  Die Integrität der
> >> eigenen persönlichen Äußerungen ist für eine funktionierende
> >> Kommunikation essentiell und es ist heikel, wenn man von Leuten
> >> fordert, dass sie das Urheberrecht als Mittel, diese Integrität
> >> sicherzustellen, aufgeben.
> >>
> >> Wenn eine einheitliche Lizenz für die Vorträge gewünscht ist, dann
> >> hielte ich nur ein CC-BY-ND für moralisch vertretbar, wodurch die
> >> Vortragenden ihr Recht auf eine unveränderte Wiedergabe der Inhalte
> >> nicht aufgeben müssten.  Die allgemeinen gesetzlichen Regelungen
> >> zum Zitatrecht usw. bleiben davon sowieso unberührt.  Ich denke
> >> das täte dem Ziel, die Inhalte der Konferenz einem möglichst
> >> breitem Publikum zugänglich zu machen keinen Abbruch.
> >>
> >> Für mich persönlich ist das jetzt kein Drama - ich werd den Vortrag
> >> trotzdem einreichen.  Aber ich hielte es dennoch für gut, das zu
> >> ändern, sowohl aus grundsätzlichen moralischen Überlegugen heraus
> >> als auch weil uns dies möglicherweise auch tatsächlich
> >> interessanter Vortrags-Einreichungen beraubt.
> >>  
> >
> >  



--
M.Sc. Johannes Kröger
HafenCity Universität Hamburg
Lab for Geoinformatics and Geovisualization (g2lab)
Überseeallee 16, 20457 Hamburg
[hidden email] (please use PGP: F6454B3B)
+49 (0)40 42827-5303
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 488 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.fossgis.de/pipermail/fossgis-talk-liste/attachments/20181109/dfb0677d/attachment.sig>
--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [FOSSGIS-Talk] Vorträge FOSSGIS-Konferenz - verpflichtendes CC-BY

Gehling Marc
Hallo,

Der FOSSGIS CfP ist noch offen. Also ihr könnt gerne ein Talk einreichen. Kann auch eine Diskussion, Battle oder so sein…

Mit freundlichen Grüßen
Marc

> On 9. Nov 2018, at 13:11, Johannes Kröger <[hidden email]> wrote:
>
> Auf dem Niveau diskutiere ich nicht.
>
> Aber als kleinen Denkanstoß: Das GNU-Projekt verwendet BY-ND für ihre
> Aufzeichnungen: https://audio-video.gnu.org/ <https://audio-video.gnu.org/>
>
> On Fri, 9 Nov 2018 11:41:28 +0100
> Christian Willmes <[hidden email] <mailto:[hidden email]>> wrote:
>
>> Aus meiner Sicht stellt sich eigentlich nur die folgende Frage:
>>
>> "Möchte ich ermöglichen, dass dritte mein Werk (unkompliziert)
>> weiterverwenden können?".
>>
>> Wenn das mit ja beantwortet wird, so ist eine offene Lizenz zu
>> wählen. Wenn das mit nein beantwortet wird, so sollte man keinen
>> Vortrag auf einer öffentlichen Konferenz halten, bzw. zumindest gar
>> nicht erst aufzeichnen lassen.
>>
>> (Wobei hier für mich nicht wirklich klar ist ob es sich um da das
>> Werk des FOSSGIS oder des Vortragenden handelt, der von FOSSGIS
>> Mitwirkenden bei einem öffentlichen Auftritt gefilmt wird?)
>>
>> Zu denken, dass man die Aufzeichnung eines Vortrages auf einer
>> öffentlichen Veranstaltung, die übrigens von dritten als Service
>> angeboten, durchgeführt (und aufgezeichnet) wird, vermarkten (bzw.
>> monetarisieren) zu wollen/können, bzw. das verhindern zu wollen, ist
>> aus meiner Sicht absurd.
>>
>> Dieses Argument, dass andere ja meine harte Arbeit zu Geld machen
>> könnten, und das dies dann schlecht ist, ist mir auch wirklich
>> unverständlich, und aus meiner Sicht diametral gegenüber dem
>> Grundgedanken von freier und offener Software/Daten/Wissen. Die Idee
>> ist es, Hürden zur Weiterverwendung von Inhalten (engl. Content)
>> abzubauen und nicht aufzubauen. Daten oder Wissen kann man keinem im
>> Materiellen Sinn weg nehmen, du wirst nicht ärmer wenn sich dritte
>> deine Daten kopieren. Alle schlimmen Dinge die durch Datenmissbrauch
>> passieren können, wie Verunglimpfungen, Privatsphäreverletzungen,
>> Überwachung etc. stehen auf einem anderen Blatt, hier geht es nicht
>> um Urheberrecht. Wenn man hier Befürchtungen hat, sollte man
>> möglichst Datensparsam sein und keine öffentlichen Vorträge halten,
>> dieses Problem hat nur sehr sehr wenig mit offenen Lizenzen zu tun.
>>
>> Und eigentlich sollte man sich doch freuen, wenn dritte seine
>> Inhalte/Werke interessant und nützlich finden und dieses Interesse im
>> besten Fall zu neuen Ideen und Anwendungen führen könnten?
>>
>> Gruß,
>> Christian
>>
>> Am 09.11.18 um 10:51 schrieb Johannes Kröger:
>>> Moin zusammen,
>>>
>>> ich will auch doch noch mal meinen Senf dazu geben.
>>>
>>> Erstmal: Jede CC-Lizenz ist eine "freie" Lizenz. Bei Medien steht
>>> der Begriff für etwas anderes als bei freier Software.
>>>
>>> CC-BY ermöglicht es anderen, die vom Vortragenden erarbeiteten
>>> Inhalte kommerziell zu verwerten, ohne mehr als einen Nachweis des
>>> Urhebers anzugeben. D.h. jemand könnte die hart erarbeiteten
>>> Workshopinhalte von jemandem nehmen, weiterentwickeln und
>>> verkaufen, ohne dass die Änderungen der Gemeinschaft zu Gute
>>> kommen. Das finde ich sehr schlecht.
>>>
>>> -NC allerdings könnte zu Problemen für den FOSSGIS-Verein führen,
>>> was Weiterveröffentlichungen der Konferenzinhalte angeht, das wäre
>>> schade. Andererseits könnte hier einfach eine extra Klausel
>>> exklusiv für den Verein abgezeichnet werden, die das erlaubt. Ich
>>> halte eine kommerzielle Nutzung (z.B. die Weiterentwicklung und
>>> Vermarktung von Workshopinhalten) für eine gute Sache, solange die
>>> Gemeinnützigkeit der Weiterentwicklung eingehalten wird.
>>>
>>> -SA könnte dies sicher stellen.
>>>
>>> -ND würde den Urhebern Sicherheit geben, wenn sie nicht möchten,
>>> dass ihre erarbeiteten Inhalte von anderen substantiell verändert
>>> werden. Grundlegender Schnitt, Formatveränderung, u.ä. sind
>>> selbstverständlich möglich! Hier muss ich sagen, es kommt drauf an.
>>> Wenn ich einen super tollen Vortrag zu einem eigenen (meinem) Thema
>>> erarbeite, will ich nicht unbedingt, dass jemand anders meine
>>> Inhalte nehmen kann und damit weiterarbeitet (über die sowieso(!)
>>> möglichen Wege hinaus). Erarbeite ich andererseits einen Workshop,
>>> um freie Software zu promoten, dann will ich das vielleicht schon.
>>>
>>> Wir sprechen hier im Kontext von einem kleinsten gemeinsamen Nenner
>>> für Konferenzinhalte im FOSS-Bereich. Die Inhalte sollen verbreitet
>>> werden können. Das ist doch die Hauptintention oder?
>>>
>>> Also, -BY ist selbstverständlich. -SA meiner Meinung nach auch
>>> (sonst könnte es direkt CC0 sein), damit es nicht weniger frei
>>> werden kann.
>>>
>>> -ND ist Streitthema und sollte daher eher Default sein, da es den
>>> Urheber erstmal "schützt".
>>>
>>> -NC hab ich keine größere Meinung zu, außer dass ohne -NC ein -SA
>>> sein MUSS.
>>>
>>> Abgesehen von der Lizenz für alle, kann doch jeder Urheber ohnehin
>>> seine Inhalte selbst unter jeglicher Lizenz veröffentlichen. Der
>>> eine mag es gemeinfrei, der andere (ggf. auch Arbeitgeber) besteht
>>> auf "du darfst es verbreiten und sonst nichts).
>>>
>>> So, das mal frei von der Seele weg. Ich lese ^ nicht nochmal gegen,
>>> ich hoffe es ergibt Sinn und ist schlüssig.
>>>
>>> Meine Empfehlung: CC BY-SA für Workshops, CC-BY-ND für Vorträge.
>>>
>>> Viele Grüße, Hannes
>>>
>>>
>>> On Wed, 7 Nov 2018 17:01:20 +0100
>>> Christoph Hormann <[hidden email]> wrote:
>>>
>>>> Hallo,
>>>>
>>>> ich wollte gerade meinen Vortrag für die FOSSGIS-Konferenz nächstes
>>>> Jahr einreichen und habe festgestellt, dass diese mal im Gegensatz
>>>> zu früher (so weit ich mich erinnere - man korrigiere mich, wenn
>>>> ich da falsch liege) eine Zustimmung erforderlich ist zu:
>>>>
>>>> "Ich stelle meinen Konferenzbeitrag unter der Lizenz CC BY 4.0 zur
>>>> Verfügung. Der Konferenzbeitrag umfasst die Kurzbeschreibung des
>>>> Beitrags, den Aufsatz im Konferenzband, die Vortragsfolien sowie
>>>> die Videoaufzeichnung und Liveübertragung des Vortrags."
>>>>
>>>> Für die Informationen aus dem Einreichungs-Formular, die ja auch
>>>> ins Programmheft und auf die Webseite müssen und dabei ggf.
>>>> redaktionell bearbeitet werden, halte ich das für legitim und
>>>> nachvollziehbar. Für den Vortrag selbst jedoch nicht.
>>>>
>>>> Wir sind ein Verein zur Förderung Freier Software und Freier
>>>> Geodaten, was aber meiner Meinung nach nicht rechtfertigt, für
>>>> persönliche kommunikative Inhalte wie einen Vortrag eine
>>>> Lizenzierung unter CC-BY zu fordern.  Diese Mailing-Liste
>>>> erfordert bei Anmeldung ja auch nicht, dass man seine Mails unter
>>>> CC-BY zur freien Verwendung lizenziert.  Die Integrität der
>>>> eigenen persönlichen Äußerungen ist für eine funktionierende
>>>> Kommunikation essentiell und es ist heikel, wenn man von Leuten
>>>> fordert, dass sie das Urheberrecht als Mittel, diese Integrität
>>>> sicherzustellen, aufgeben.
>>>>
>>>> Wenn eine einheitliche Lizenz für die Vorträge gewünscht ist, dann
>>>> hielte ich nur ein CC-BY-ND für moralisch vertretbar, wodurch die
>>>> Vortragenden ihr Recht auf eine unveränderte Wiedergabe der Inhalte
>>>> nicht aufgeben müssten.  Die allgemeinen gesetzlichen Regelungen
>>>> zum Zitatrecht usw. bleiben davon sowieso unberührt.  Ich denke
>>>> das täte dem Ziel, die Inhalte der Konferenz einem möglichst
>>>> breitem Publikum zugänglich zu machen keinen Abbruch.
>>>>
>>>> Für mich persönlich ist das jetzt kein Drama - ich werd den Vortrag
>>>> trotzdem einreichen.  Aber ich hielte es dennoch für gut, das zu
>>>> ändern, sowohl aus grundsätzlichen moralischen Überlegugen heraus
>>>> als auch weil uns dies möglicherweise auch tatsächlich
>>>> interessanter Vortrags-Einreichungen beraubt.
>>>>
>>>
>>>
>
>
>
> --
> M.Sc. Johannes Kröger
> HafenCity Universität Hamburg
> Lab for Geoinformatics and Geovisualization (g2lab)
> Überseeallee 16, 20457 Hamburg
> [hidden email] <mailto:[hidden email]> (please use PGP: F6454B3B)
> +49 (0)40 42827-5303 <tel:+49%2040%2042827-5303>
> -------------- nächster Teil --------------
> Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
> Dateiname   : nicht verfügbar
> Dateityp    : application/pgp-signature
> Dateigröße  : 488 bytes
> Beschreibung: OpenPGP digital signature
> URL         : <http://lists.fossgis.de/pipermail/fossgis-talk-liste/attachments/20181109/dfb0677d/attachment.sig <http://lists.fossgis.de/pipermail/fossgis-talk-liste/attachments/20181109/dfb0677d/attachment.sig>>
> --
> ....................................................................
> FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
> OpenStreetMap in Dresden!
> 13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
> https://fossgis-konferenz.de/2019/
>
> FOSSGIS Veranstaltungen 2018
> https://www.fossgis.de/node/306
>
> FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
> GIS-Bereich und Freier Geodaten!
> https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV
>
> ____________________________________________________________________
> FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
> [hidden email]
> https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste

--
....................................................................
FOSSGIS 2019, die Konferenz für Open Source GIS mit OpenData und
OpenStreetMap in Dresden!
13.-16. März 2019 an der HTW Dresden
https://fossgis-konferenz.de/2019/

FOSSGIS Veranstaltungen 2018
https://www.fossgis.de/node/306

FOSSGIS e.V, der Verein zur Förderung von Freier Software aus dem
GIS-Bereich und Freier Geodaten!
https://www.fossgis.de/             https://twitter.com/fossgis_eV

____________________________________________________________________
FOSSGIS-Talk-Liste mailing list
[hidden email]
https://lists.fossgis.de/mailman/listinfo/fossgis-talk-liste
12